Fleischer-Innung Ruhr
Das Fleischerhandwerk in Bochum und im Ennepe-Ruhr-Kreis

Fleischer-Innung Ruhr

Die Fleischer-Innung Ruhr ist 2017 aus dem Zusammenschluss der bisherigen Fleischerinnungen Bochum und Ennepe-Ruhr entstanden.

Auf unseren Seiten können Sie sich als Verbraucher informieren, welche Vorteile Sie haben, bei unseren Innungsbetrieben mit der roten f-Marke einzukaufen. Und natürlich finden Sie hier auch eine Liste aller Betriebe unserer Innung.

Auf der Suche nach einem Ausbildungsplatz?

Das Fleischerhandwerk bietet interessante, abwechslungs-reiche und zukunftssichere Ausbildungsplätze mit zahl-reichen Möglichkeiten, sich beruflich weiterzuentwickeln. Interessierte Jugendliche und Schulabgänger finden viele Informationen hierzu im Bereich Ausbildung im Fleischerhandwerk auf diesen Internetseiten.

Wer mehr wissen will, macht am Besten gleich den Fleischertest!

Kinospot „Komm auf den Geschmack“


 

Informationen für Innungsbetriebe

Als Mitglied der Fleischer-Innung Ruhr haben Sie die Möglichkeit und das Anrecht auf eine große Bandbreite von Dienstleistungen und Unterstützung.

Sie können auf die Angebote des Zusammenschlusses der Fleischerinnungen im Fleischerverband Nordrhein-Westfalen und im Deutschen Fleischer-Verband zugreifen.

Auch die Kreishandwerkerschaft Ruhr und die Handwerks-kammer Dortmund stehen Ihnen mit Rat und Tat zur Seite.

Eine umfassende Liste mit weiterführenden Informationen, was Sie als Innungsmitglied erwarten können sowie Kontaktmöglichkeiten finden Sie im Bereich für Innungsmitglieder.

Die Mitglieder des Vorstand und die Geschäftsführung der Fleischer-Innung finden Sie hier.


f-Marke

Seit mehr als 40 Jahren ist die f-Marke - die Marke der Fleischer-Fachgeschäfte in ganz Deutschland - ein Symbol für Qualität und die Leistungsfähigkeit des Fleischerhandwerks.

In der Öffentlichkeit besitzt das Signet nicht nur einen hohen Bekanntheitsgrad, sondern genießt auch eine große Akzeptanz. Vor allem steht die f-Marke als "Einkaufswegweiser" für Frische und Service aus Meisterhand.

Denn: Sie darf nur von Betrieben geführt werden, die bestimmte Kriterien und Vorgaben erfüllen. So muss der Betriebsinhaber in die Handwerksrolle eingetragen sein - also die Meisterprüfung als Fleischer bestanden haben. Weitere Voraussetzung ist die Mitgliedschaft in der Fleischerinnung.

Für den Verbraucher von besonderem Interesse: Der Betrieb muss als Fleischer-Fachgeschäft, d.h. unter handwerklichen Gesichtspunkten geführt werden. Dazu zählt neben der beruflichen Qualifikation die persönliche Mitarbeit des Inhabers, ein großes, tiefgestaffeltes Sortiment an Fleisch und Fleischerzeugnissen sowie die individuelle und sachkundige Beratung der Kunden.